Rally Obedience
 
kommt aus Amerika und ist in Deutschland eine noch sehr junge Sportart. RO wurde beim VDH als „Fun-Sportart“ anerkannt. Die erste Prüfungsordnung gab es ab 01.10.2012; zum  01.01.2014 wurde sie überarbeitet. Seitdem wächst das Interesse an dieser Sportart stetig. Der Spaß und die partnerschaftliche Zusammenarbeit Mensch-Hund stehen hier im Vordergrund. Es ist wirkliche Teamarbeit gefragt. Fast jede Art der Kommunikation, wie Reden mit dem Hund und Körperhilfen sind hier erlaubt. Dadurch ist diese Sportart auch fast für jeden Hund und Hundeführer geeignet. Die einzige Voraussetzung: der Hund muss  sozialverträglich sein...;)
Rally Obedience wird in einem mit Schildern ausgestatteten Parcours durchgeführt. Bei den Schildern handelt es sich um sogenannte Stationen. Diese Stationen geben dem Team an, was zu tun ist und in welcher Richtung die nächste Station ist. Das Team muss nun „bei Fuss“  den Parcours möglichst präzise und schnell abarbeiten. Währenddessen kann der Hund immer angesprochen, motiviert und verbal gelobt werden. In jeder Klasse kann vor dem Startschild und nach dem Zielschild sofort bestätigt werden. In der Klasse Beginner und 1 darf an verschiedenen Stationen (die mit der Kennzeichnung eines Smilie versehen sind) sogar mit Futter bestätigt werden.
Die einzelnen Stationen beinhalten Übungen wie:
- Sitz
- Platz
- Steh
- Bleib
- Abruf
- Slalom
- über eine Hürde voraussenden
- über eine Hürde, mit Richtungsangabe, abrufen oder auch Kombinationen aus diesen Elementen.
Richtungsänderungen werden, je nach Klasse,
- um 90 °
- um 180 °
- um 270°
- nach rechts
- nach links
- Kreisen um 360 ° nach rechts
- Kreisen um 360 ° nach links durchgeführt.

Zusätzlich gibt es eine Besonderheit, die in anderen Sportarten nicht üblich ist: es gibt Stationen zur Futterverweigerung.
Um auf einem Turnier zu starten ist keine Begleithundeprüfung/Teamtest erforderlich. Auch eine Mitgliedschaft in einem VDH oder sonstigen Verein ist nicht notwendig.
Solltet Ihr also Interesse daran finden und gerne bei uns trainieren, muss Euer Hund sozialverträglich sein. Wir bitten um telefonische Anmeldung.

Weitere Informationen erhalten Ihr hier:

Prüfungsordnung VDH vom 01.01.2014
Änderungen Regelwerk 2012 zu 2014
Rally Obedience-Übungsschilder