Unsere Leistungsprüfung am 30.04.2016
Begrüßung durch Richter Thomas Boghut und ersten Vorsitzenden Dietmar Lippeck
Es war mal wieder so weit: wir haben alle fleißig trainiert und wollten nun zeigen was wir gelernt haben. Alle Starter gingen mit diesen Hunden das erste Mal an die jeweilige Prüfungsstufe. Nadja traute sich mit ihrer Rhodesian-Ridgeback-Hündin Elsa Enya Chikomo Munda an die FPr1 und konnte ein sehr gut mit 93 Punkten erreichen. Als erstes Team in der Begleithundprüfung gingen unsere Gäste aus dem Deutschen Doggen Club Angelika mit Jakob vom Altrannstädter Schloß und Torsten mit Galina-Elfi von Tara an den Start. Angelika hatte es mit ihrem jungen Doggenrüden nicht leicht. Er ließ sich leicht ablenken und von dem Stress von Frauchen und der Ablenkung durch ein paar vorwitzige Vögel auf dem Platz aus der Fassung bringen. Für dieses Team hat es leider noch nicht gereicht. Torsten zeigte mit seiner Doggenhündin eine sehr solide Vorführung und bekam ohne Probleme die Zulassung zum Straßenteil. Als nächstes Team startete Sophie mit ihrer Rhodesian-Ridgeback-Hündin Nabila Msasi Ambibas Prinzess Njambi und Simone (HSV Jakobsdorf) mit ihrem Nova Scotia Duck Tolling Retriever Rüden Janosch vom Klostersee. Nabila brauchte die eine oder andere kleine Unterstützung. Janosch probierte auch schon mal aus, wie lang so eine Leine ist und musste auch die eine oder andere Arbeitsaufforderung bekommen. Es reichte für beide zur Zulassung zum Straßenteil. Als letztes Team der Begleithundprüfung gingen Alexandra mit ihrem Großpudelrüden Bobby vom Langwedeler Moor und Clemens mit seiner Labradorhündin Lilly an den Start. Derweil bei Bobby noch die eine oder andere Hilfestellung zu sehen war, konnte Clemens seine Lilly fast fehlerfrei vorführen. Auch sie bekamen die Zulassung zum Straßenteil. Sabine mit Finette war morgens in der Fährte sehr erfolgreich und konnte dort 97 Punkte ein vorzüglich erreichen. Nun musste Finette in der Unterordnung zeigen was sie konnte. Falko mit der Nia spielte das Passteam. Vielen Dank noch dafür. Nach einem Schreckmoment während der Schußabgabe waren nur noch Kleinigkeiten zu bemängeln und es gab 88 Punkte, ein gut. Die letzte Abteilung - der Schutzdienst - stand nun an. Leider rutschte Finette kurz im Überfall aus dem Arm; setzte aber sofort nach. Die Griffe waren ansonsten ordentlich und der Gehorsam auch: 82 Punkte, ein gut. Insgesamt machte das 267 Punkte, ein gut. Dann ging es in den Straßenteil, wo alle zugelassenen Teams bestehen konnte. Lieben Dank an alle die in der Ausbildung und am Prüfungstag zu diesem Erfolg beigetragen haben.
Text: Sabine Propp
Angelika und Jakob Torsten und Galina
Simone und Janosch Sophie und Njambi
Alexandra und Bobby Clemens und Lilly

interessierte Zuschauer

Finette im Sprung
Sabine und Finette Falko und Nia...? als weißer Hund
Schutzdienstteil
Straßenteil für die Begleithunde
bestanden.... herzlichen Glückwunsch....:)
Siegerehrung
herzlichen Glückwunsch an Nadja und Elsa
an Sabine und Finette zufriedene Gesichter :)
und an Clemens und Lilly zum besten Begleithund vielen Dank an den Richter...
und an den Schutzdiensthelfer Falko.
Fotos: Sybille Moh
Da es noch viel mehr Bilder gibt, haben wir wieder eine picasa-Galerie eingerichtet. Bitte auf das unten stehende Bild klicken...;o)
Falls jemand ein Bild von sich entfernt haben, möchte bitte Mail an Sybille senden: webmaster ät hsv-muehlenbeckerland.de
 

zurück zur Übersicht