Unsere Leistungsprüfung am 01.05.2013 - für eine größere Ansicht bitte auf das jeweilige Bild klicken!

Nachdem der Wettergott einfach zum geplanten Prüfungstag kein Einsehen mit uns haben wollte konnte unser Prüfungsleiter Dietmar den Leistungsrichter Uwe Münch überreden, die Prüfung erst am 01. Mai 2013 zu richten.

Pünktlich zu 8.00 Uhr ging es zur Fährte los. Derweil unser Fährtenleger Falko (vielen Dank) die vier IPO 3 Fährten legte, beaufsichtigte Uwe die beiden FPr1 Fährten von Barbara und Sabine Propp. Barbaras Naila ließ den letzten Gegenstand liegen. Finette von Sabine Propp machte es ihr nach und leistete sich auch noch ein Fehlverweisen. Bei den 3'er Fährten schickte das Los wider Erwarten zuerst Kerstin mit Jeany los (sonst zieht immer Wolfgang die Nummer eins). Die Hündin konnte neben den Fährtengegenständen auch noch ein totes Wildschwein anzeigen. Als zweites kam Sabine Propp mit Bassi und dann Bernd mit Terror. Dieser hatte leider das Fährten nicht auf dem Plan. Als ungewohnter Letzter auf der Fährte kam Wolfgang mit Ian. Ihm fehlte nur ein Gegenstand zur 100.

Nach dem Frühstück durften unsere Newcomer Ramona und unsere Jüngste, die Charlotte, die "Schriftliche" machen. Für beide eine leichte Aufgabe. Nun wurde es für sie ernst. Die erste BH-Unterordnungen liefen Ramona und Sabine Bräuer. Ramonas Aimeé war es inzwischen schon zu warm geworden. Es haperte diesmal überall ein bisschen. Leider ging auch noch die Ablage schief, so dass es nicht zur Straße reichen wollte. Sabine Bräuer konnte mit ihrer Erfahrung Cayenne über die Unterordnung bringen und wurde mit der Zulassung zum Straßenteil belohnt. Jetzt kam unser Küken Charlotte mit ihrer selbst ausgebildeten Bintu. Auch hier lief nicht alles so wie geübt, aber es reichte und sie durfte zum Straßenteil.

Jetzt konnten die Teams in der IPO3 zeigen was sie in der Unterordnung leisten können. Wolfgang legte mit Ian vor und Barbara machte mit Naila den weißen Hund. Die Erwartungen des LR an die Teams in der IPO3 war entsprechend der Prüfungsstufe. Ian konnte diese Erwartung leider nicht wie in den Übungsstunden zuvor erfüllen. Nun kamen Sabine Propp mit Bassi und Bernd mit Terror dran. Bassi zeigte eine sehr gute Leistung. Bernd hat mit Terror die Abteilung bestanden, aber das Team hatte heute nicht den besten Tag erwischt. Nach einer kurzen Pause durfte Tarras (ebenfalls vielen Dank) als Schutzdiensthelfer sein Können unter Beweis stellen und er hatte alle Hände bzw. Ärmel voll zu tun. Auch als Helfer ist es schwer bei einer Prüfung immer alles perfekt zu machen. So musste Ian bei der Schutzdienstarbeit Trieb und Flexibilität beweisen. Bernd und Terror setzen ihren Lauf fort und Sabine mit Bassi konnte die sehr gute Leistung auch in dieser Disziplin weiterführen. Alle drei Teams konnten diese Abteilung bestehen.

Nun ging es für unsere beiden BH-Hunde in den Straßenteil, wo es darum ging die gestellten Aufgaben des Leistungsrichters zu erfüllen. Beide Teams konnten dies und bekamen zum Schluss eine bestandene Begleithundeprüfung attestiert.

Einen Dank auch an die Gruppe in der Unterordnung und denen, die unsere BH-Teams auf die Straße begleiteten, sowie natürlich an die Küche und jedem, der seine helfende Hand reichte.

....und .... nach der Prüfung ist vor der Prüfung ....;)

Die Ergebnisse:

Bilder vom Prüfungstag:
Barbara mit Naila Sabine mit Finette

Kerstin mit Jeany

Sabine und Bassi
Wolfgang mit Ian
Ramona mit Aimeé Charlotte mit Bintu
Sabine mit Cayenne Straßenteil
Wolfgang mit Ian
Bassi
Bernd mit Terror Taras mit Ian
mit Terror und mit Bassi
Fotos: Kerstin Keller und Klaus Gesper
 

zurück zur Übersicht