Obedience-Turnier am 18.10.2014

Man fand den Platz kaum.... dichter Nebel verhüllte die Welt. Die Flutlichtanlage konnte wörtlich kaum Licht ins Dunkle bringen. Von den 20 gemeldeten Teams gingen dann 19 an den Start. Susanne Tauer als amtierende Richterin und Manuela Babenschneider in ihrer letzten Anwartschaft wachten mit Argusaugen über die Leistungen. Wie gewohnt begann der Tag mit den Gruppenübungen, die wegen der Doppelstartern in der Reihenfolge wieder bunt gemischt waren. Annette Marsch aus dem HGV führte die Gruppen und die Starter der Klasse 3. Sabine Propp übernahm die Arbeit dann für die Klasse 2, 1 und die Beginner. Leider wurde so manches Mal die "Null" gezeigt und ungewöhnliche viele Teams konnten das Prüfungsziel leider nicht erreichen. Am Wetter konnte es nicht liegen. Auch wenn der Nebel verschwand und das Wetter freundlicher wurde, bleibt es doch recht kühl. Also genau richtig für unsere Hunde. Im Zeitplan hingen wir hinterher, da Manuela auch die Teams der höheren Klassen besprechen sollte. Einiges davon konnte durch das Verkürzen der Pausen wieder aufgeholt werden. Wir danken wie immer allen helfenden Händen. Der Alex und der Kathrin aus Rüdersdorf, die netterweise in der Klasse 3 die Annette im Ring unterstützt haben und natürlich den eigenen Mitgliedern ob im Büro, in der Kantine oder beim Fertigen von Suppen und Kuchen.

Nutzen wir die Winterpause und sehen zu, dass im nächsten Frühjahr ein paar Baustellen ausgemerzt sind....:) Euer HSV Mühlenbecker Land

Die Ergebnisse des Tages sind hier zu finden:
 

zurück zur Übersicht