4. Obedience Landesmeisterschaft am 05. Mai 2018 im HSV Mühlenbecker Land e.V.
 

Der Wettergott meinte es gut mit uns. Bei strahlendem Sonnenschein und etwas Wind hatten wir fast perfektes Wettkampfwetter. Für die Hunde vielleicht etwas zu warm, aber für die Veranstaltung genau richtig. Als Schirmherren hatten wir den Bürgermeister Filippo Smaldino-Stattaus eingeladen. Leider konnte er aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen. Wir wünschen ihm baldige Genesung. An seiner Stelle hat Frau Gudrun Engelke, zuständig für die Wirtschafts-, Tourismus- und Kulturförderung, die Eröffnungsrede für die Gemeinde Mühlenbeck gehalten. Im Gepäck hatte sie Kaffeetassen gefüllt mit Hundeleckerlies. Diese haben wir genutzt, um die Reihenfolgen der Starter auszulosen. Vielen Dank dafür. Als Richterin war unsere Obfrau für Obedience, Susi Tauer, im Einsatz und als Steward leitet Annette Marsch die Starter durch die Prüfung. Leider hatten wir sehr wenige Starter, die sich dieser Landesmeisterschaft stellten. In allen Klassen blieben daher viele Startplätze frei.

Begonnen haben wir mit der höchsten Klasse, der Klasse 3. In der Ergebnisliste finden sich von allen Anwesenden zum Teil recht unerwartete Resultate. Es folgten die Klasse 2 und 1; getrennt von der Mittagspause. Dietmar hat wieder leckeres Essen gezaubert und es gab reichlich Kuchen.

Zur Siegerehrung kam unser Landesvorsitzender Mirko Jablinski. Auf dem sehr bequemen Siegerpodest konnten die Ergebnisse gebührend mit den Ehrenpreisen gewürdigt werden. Die Richterin und unser Steward bekamen sehr schöne Blumensträuße. Diese wurden von unserer Stephanie und ihrer Mutter gesponsert. Für die vielen Helfer gab es als Dankeschön ebenfalls die von der Gemeinde gespendeten Tassen. Vielen Dank noch einmal dafür und an Sven für die Fotos.
Sabine Propp
Ergebnisse:
Bilder vom Tag:

Zur Eröffnung kam Frau Gudrun Engelke von der Gemeinde. Die Gemeinde spendete die Tassen mit Hundeleckerlies, die wir für die Auslosung nutzten.

Auslosung:
und? welchen Startplatz habe ich....?
Einmarsch
auch die Helfer erhielten eine Tasse als Erinnerung
Klasse 1
Klasse 2
Klasse 3